Category Archives: Freizeittip

Herbstspaziergang in der Thermenregion

Ich liebe die schöne Herbstfärbung der Natur. Da stört auch ein nebliger Tag nicht , auch das hat seinen Reiz. Lustig war’s, als wir zumindest noch gemeinsam wandern durften und im Freien ein Gläschen am Weinweg ausgeschenkt wurde. Das noch untermalt von Jazzigen Liveklängen – genial.

Doch was sein muss,  – muss sein! Wir bleiben auf Abstand und  freuen uns auf Begegnungen wenn es wieder möglich ist.

Erinnerungen an einen Spaziergang in der Thermenregion Anfang November. Schön war’s. Anbei einige Impressionen

Erstellt am 5. November 2020

Sommertage in der Südoststeiermark – schönes Österreich

Alle Jahre wieder verbringen wir mindestens ein Wochenende im Vulcanoland. Der Weinweg der Sinne bietet kleine Wanderungen für Jung und Alt und mit der Gesamtsteirischen Vinothek in St.Anna am Aigen haben wir gleich mal ein Ziel für den Aperitif.  Der Ausblick ins 3 Ländereck ist herrlich, auf Wunsch gibt’s Weinverkostungen und auch Radler sind Willkommen. (E-Bike von Vorteil ;-).

Viele kleine und größere Winzer bieten Verkostungen, und manche auch Zimmer, an. Wir hatten Glück und fanden samt Family und Friends Platz beim Weinhof Scharl. Die Zimmer bieten großteils einen herrlichen Blick auf St. Anna und die Kirche. Ich liebe die Morgenstunden – ein kleiner Aufstieg hinter dem Haus führt zur Schemmingkapelle – ein Kraftplatz mit toller Aussicht auf die Gegend bei mystischem Morgennebel. Die Buschenschank Scharl ist immer einen Besuch wert. (Sonntags allerdings geschlossen – daher beim nächsten Mal wieder).

Am Abend gab’s eine lehrreiche Weinverkostung mit genialem Ausblick und deftiger Jause beim Weingut Pfeiffer. Am nächsten Tag wurden die Trophäen für den Abende zu Hause abgeholt. Sehr witzig der „Photopoint“ mit Blick auf St. Anna.

 

 

Für den nächsten Tag war ein Besuch bei einem Jungen Winzer am Plan. Wein vom Pock. Fabian erklärte uns höchst professionell seine Philosophie bei einer kleinen Verkostung  am Vormittag ;-).  Wer mag sie nicht :. „Frische Liebe Rosé“  oder „Weiss“. Sommerlich leichte Weine die auch gekühlt mit Eis getrunken werden, passten hervorragend zu dem traumhaften Sommertag. Sie kommen ab nun auch zu Hause des öfteren an lauen Sommerabenden ins Glas.

Wenn Du nun Lust bekommen hast nachstehend einige Einblicke, falls Du Fragen hast oder Tipps brauchst helfe ich gerne weiter, cu there 😉

Erstellt am 10. August 2020

Schöne Heimat – Thermenradweg

Radtour

Ein Wochenende in Niederösterreich. Eigentlich wäre ein Kurztrip nach Stockholm auf dem Plan gestanden. Aus bekannten Gründen genießen wir den Kurzurlaub in der Heimat und entdecken Wege in nächster Umgebung.  Treffpunkt in Gumpoldskirchen – ab auf’s Rad und losgeht’s am Thermenradweg Richtung Wiener Neustadt. Das Wetter ist perfekt und unsere Freunde haben gemütliche Plätzchen für die Pause organisiert. Die entspannte Tour wird definitiv wiederholt.

Heute Wiesenspaziergang mit Sammeln von Hollunderblüten und Wiesenblumen. Der Sirup ist im entstehen, der DIY Blumenstrauß zierte bereits den Mittagstisch.

Morgen geht’s ins Biedermeiertal. Schönes Wochenende allerseits. Habt Ihr Lieblingsplätze in Österreich? – Ich freue mich über neue Ideen.

  • Weinstraße
  • Mohnblumen
Erstellt am 13. Juni 2020

nicht Hängen Lassen ;-)

Gerade jetzt ist es oft sehr einsam, die Freunde, Familie fehlen – man sehnt sich nach Nähe und erfährt Distanz …..nicht Hängen Lassen – außer gerade jetzt mal in der Hängematte (ich probier das heute für 1 Stündchen mit meinem Fotobuch aus)

Einige frische Blüten, mal ein anderes Teil aus dem Kasten holen -nur für Dich persönlich …..- Energie Tanken, bis bald Herzlichst Dea

Erstellt am 22. April 2020

Normandie Teil 2 -Etretat – Picknick

Etretat steht am Programm und ich freue mich schon auf die vielgepriesenen „Tore in die Normandie“. Die Landschaft ist ein Traum – eine kleine Wanderung auf die Anhöhe ermöglicht dann einen herrlichen Rundblick. (Dabei sollte man schon zumindest Turnschuhe tragen). Ein Delikatessengeschäft und die Bäckerei machen Lust auf ein Picknick. Köstlich!

Weiter geht’s nach Deauville. Wo gerade die Filmfestspiele stattfinden. Am Strand ist viel los – wir suchen natürlich auch die berühmten Badekabinen mit den Namen der Stars auf. Ein Drink in der Strandbar in nobler Umgebung rundet den Tag ab.

Am nächsten Tag geht’s nach Barfleur. Ein idylisches Städtchen mit starkem Tidenhub. Wir hatten sehr cooles Licht und die Umgebung war malerisch. Bekannt für Fisch und Muscheln mussten wir doch glatt eine Portion versuchen.

Ich liebe Kontraste und daher kommt nach Natur und Picknick, Kultur und Fischerdorfidylle nun wieder ein wenig Abwechslung – es geht zum Museum von Dior. Zu unserem Reisezeitpunkt war gerade eine Ausstellung über Grace Kelly. Der Park und Garten sind wunderschön und das Cafe ladet zum Verweilen und Genießen ein. Ruhig ein wenig mehr Zeit einplanen. …Es gibt noch weitere interessante Plätze – mehr dazu im nächsten Beitrag.

Erstellt am 16. April 2020

Ab ins Grüne

Viele Gegenden haben den einen oder anderen „Geheimplatz“ für schön Wald- oder Wiesenblumen. Ein Spaziergang mit Ziel bietet sich an.

Vor Kurzem haben wir in der Steiermark das schöne Fleckchen mit Frühlingsknotenblumen und Christrosen besucht. In meiner Heimat findet man Bärlauch bei einem Waldspaziergang.

Erstellt am 5. März 2020

Ausstellungstip Hedy Lamarr

Ein Vorsatz für 2020 ist sich wieder mehr Zeit für Kunst und Kultur und WeiterBildung zu nehmen. Toll, daß ich so viele Kunstinteressierte Freunde habe, denn gemeinsam macht’s noch mehr Spaß und der Austausch ist auch immer spannend.

Im Idealfall verbinden wir das gleich noch mit einem Spaziergang – also quasi ein Nachmittag für Bewegung und Kunst. Das eine oder andere Gläschen oder der Kaffee zur (zusätzlichen) Belohnung darf natürlich auch nicht fehlen.

Diesmal stand das Jüdische Museum am Programm. Erst das Museum in der Dorotheergassse 11. Aktuell hier: „Die Ephrussis. Eine Zeitreise“. Nun habe ich auch gleich Lesestoff – „Der Hase mit den Bernsteinaugen“  von Edmund de Waal,  will nun gelesen werden. Eine Familiengeschichte erzählt anhand von 264 Netsuke.

Der Prototyp der Lichtzeichen findet sich im Museum und mit dem Faltplan ergeben sich gleich eine oder mehrer Spaziergänge zum Erkunden der Wiener City.

Dann das Museum am Judenplatz.  Mit der Ausstellung über Hedy Lamarr. Sie war eine wunderschöne Frau und auch eine Erfinderin. Mit Ihrer Erfindung des Frequenzsprungverfahrens – auf diesem basieren Mobilfunk, WLAN und Bluetooth. (Das Ticket gilt übrigens noch 4 Tage weiter falls man beides an einem Tag nicht schafft.).

 

Erstellt am 4. Februar 2020