Category Archives: Reise & Kultur

Sommerfrische Teil 1

Alle Jahre wieder freue ich mich auf die kulturellen Veranstaltungen in der näheren Umgebung meiner Heimat. Dieses Jahr stand für mich Fritz Karl & Elena Uhlig auf dem Programm. Ein kleiner Spaziergang vom Bahnhof über die Villenstraße hinauf Richtung Hotel Panhans passt gut zur Einstimmung. Das Programm war kurzweilig. Viele weitere tolle Events stehen zur Wahl ….auf zum Zauberberg….

Noch besser wäre es dabei gleich das Wochenende zu nützen und ein wenig zu wandern, mit der Seele baumeln in gemütlichen Gastgärten zu genießen, u.v.m.

Erstellt am 24. Juli 2022

Schönbrunn – ein Besuch im Tierpark

Schloss Schönbrunn

 

Mit einer Freundin habe ich das Fotoprojekt Schönbrunn (knapp vor dem Lockdown) gestartet. Im Schlosspark wandle ich ja öfter ;-), doch den Tierpark hatte ich nun Jahrelang immer auf der To do Liste, und dies habe ich nun endlich umgesetzt (übrigens ein Tageseintritt derzeit € 22,–/ die Jahreskarte gibt’s schon für € 58,–). Daher wurde es gleich ein Ganzjahresticket! Cu there? 🙂

 

 

Sehr spannend. Die Behausungen der Tiere sind sehr modern und das Beobachten der Tiere macht wirklich Spaß! Warum war ich bloss so lange nicht?! 😉

Egal, sobald wir wieder dürfen, werden wir den lustigen Gesellen wieder Besuche abstatten. Meine Favoriten waren diesmal die Zebras (so edel und vornehm und sooo schön) und die Flamingos (fröhliches Geschnatter und grazile Kunststücke wurden uns präsentiert). Ein kleiner erster fotografischer Einblick, Fortsetzung folgt!

Erstellt am 25. November 2021

Friaul – ein wunderbarer Herbstausflug

Was braucht es mehr, ein verlängertes Wochenende, liebe Freunde, einige „Geheimtipps“, und wenn „Engel“ reisen passt auch das Wetter 😉

Wir haben die Oktoberfeiertage genützt und eine Genussreise nach Friaul unternommen. Start war im Quartier „Azienda Agricola Adriano Gigante

Adriana Gigante

in Corno di Rosazzo mit einer Weinverkostung. Die prämierten Weine haben sehr gemundet und wurden natürlich auch für eine Heimverkostung mitgenommen. Der erste Eindruck trügt, altes Gemäuer wurde liebevoll mit modernen Teilen verbunden. Abends ging es in ein Restaurant “ L`Osteria della Ribolla (Collavini).

Verkostung -Eis mit Feigen

Am nächsten Tag gab es eine Käseverkostung am Biobauernhof (sehr idyllisch, Gartenbank Käste, Wein, Antipasti, Eis mit Feigen,…umgeben von Kühen, Gänsen, Esel,….Urlaub am Bauernhof gibt’s hier natürlich auch. Abends ging’s ins

„Locanda Orologio“, das Lokal war definitiv mein persönliches Highlight, (besonders als die Speisekarte mit dem Trüffelmenü gereicht wurde;-). Pasta mit weißen und schwarzen Trüffeln, dazu herrliche Weine aus dem Collio….u.v.m. und mit lieben Freunden macht auch das Teilen und Verkosten besonders Spaß.

Cividale 2

Am nächsten Tag wurden die Drahtesel gesattelt und los ging’s durch romantische Weingärten nach Cividale. Ein herziges Städtchen, bei unserem Eintreffen war gerade Flohmarkt und gute Stimmung.

 

 

Triest

 

Den letzten Tag hatten wir für Triest reserviert, und obwohl ich diese Stadt liebe und schon oft besucht habe, diesmal erstmals mit Dreistündiger Stadtführung (sehr zu empfehlen). Man sieht die Stadt mit anderen Augen. Ein wenig Shopping rundet unseren Kurztrip ab.

 

 

 

Erstellt am 9. November 2021

Ausflugsziele


Kreative Ideen sind gefragt. Die Teichalm ist wunderbar zum Wandern, Schneeschuhwandern, Schifahren und natürlich auch ideal für ein Picknick.

Die Murecker Schiffsmühle war für mich auch eine Neuentdeckung. Am Fluss entlang wandern (hier ist man natürlich nicht ungestört) – schön ist es trotzdem.

Sollte man ein Bankerl am Wegesrand oder sogar den Tisch mit Bank frei vorfinden ist es natürlich auch hier ideal für eine kleine Rast mit kulinarischem Highlight ;-).

 

Erstellt am 10. März 2021

eine kleine Reise…

Wundervolle Kleinstädte Rückblick zum Kurztrip nach Brügge & Antwerpen

da wir im Moment leider nicht so reisen dürfen wie wir gerne würden – starte ich die Reise im Kopf und schwelge in Erinnerungen. Eine Bootsfahrt ist in Brügge definitiv zu empfehlen. Kleine Lokale, leckere Pommes, köstliche Schokolade, verträumte Gassen,….ein Trip zum Meer wäre noch schön gewesen (doch wir hatten nur 1 Tag) dann ging’s per Bahn weiter nach Antwerpen. Die Stadt der Mode ist faszinierend und extrem vielfältig. Auf den Spuren der Geschichte und gleichzeitig voll im Trend und modisch in der Zukunft. Tolle Restaurants und nette Cafés, schicke Shops und freundliche Menschen. Ich komme gerne wieder.

Erstellt am 1. März 2021

Herbstspaziergang in der Thermenregion

Ich liebe die schöne Herbstfärbung der Natur. Da stört auch ein nebliger Tag nicht , auch das hat seinen Reiz. Lustig war’s, als wir zumindest noch gemeinsam wandern durften und im Freien ein Gläschen am Weinweg ausgeschenkt wurde. Das noch untermalt von Jazzigen Liveklängen – genial.

Doch was sein muss,  – muss sein! Wir bleiben auf Abstand und  freuen uns auf Begegnungen wenn es wieder möglich ist.

Erinnerungen an einen Spaziergang in der Thermenregion Anfang November. Schön war’s. Anbei einige Impressionen

Erstellt am 5. November 2020

Sommertage in der Südoststeiermark – schönes Österreich

Alle Jahre wieder verbringen wir mindestens ein Wochenende im Vulcanoland. Der Weinweg der Sinne bietet kleine Wanderungen für Jung und Alt und mit der Gesamtsteirischen Vinothek in St.Anna am Aigen haben wir gleich mal ein Ziel für den Aperitif.  Der Ausblick ins 3 Ländereck ist herrlich, auf Wunsch gibt’s Weinverkostungen und auch Radler sind Willkommen. (E-Bike von Vorteil ;-).

Viele kleine und größere Winzer bieten Verkostungen, und manche auch Zimmer, an. Wir hatten Glück und fanden samt Family und Friends Platz beim Weinhof Scharl. Die Zimmer bieten großteils einen herrlichen Blick auf St. Anna und die Kirche. Ich liebe die Morgenstunden – ein kleiner Aufstieg hinter dem Haus führt zur Schemmingkapelle – ein Kraftplatz mit toller Aussicht auf die Gegend bei mystischem Morgennebel. Die Buschenschank Scharl ist immer einen Besuch wert. (Sonntags allerdings geschlossen – daher beim nächsten Mal wieder).

Am Abend gab’s eine lehrreiche Weinverkostung mit genialem Ausblick und deftiger Jause beim Weingut Pfeiffer. Am nächsten Tag wurden die Trophäen für den Abende zu Hause abgeholt. Sehr witzig der „Photopoint“ mit Blick auf St. Anna.

 

 

Für den nächsten Tag war ein Besuch bei einem Jungen Winzer am Plan. Wein vom Pock. Fabian erklärte uns höchst professionell seine Philosophie bei einer kleinen Verkostung  am Vormittag ;-).  Wer mag sie nicht :. „Frische Liebe Rosé“  oder „Weiss“. Sommerlich leichte Weine die auch gekühlt mit Eis getrunken werden, passten hervorragend zu dem traumhaften Sommertag. Sie kommen ab nun auch zu Hause des öfteren an lauen Sommerabenden ins Glas.

Wenn Du nun Lust bekommen hast nachstehend einige Einblicke, falls Du Fragen hast oder Tipps brauchst helfe ich gerne weiter, cu there 😉

Erstellt am 10. August 2020

Normandie Teil 2 -Etretat – Picknick

Etretat steht am Programm und ich freue mich schon auf die vielgepriesenen „Tore in die Normandie“. Die Landschaft ist ein Traum – eine kleine Wanderung auf die Anhöhe ermöglicht dann einen herrlichen Rundblick. (Dabei sollte man schon zumindest Turnschuhe tragen). Ein Delikatessengeschäft und die Bäckerei machen Lust auf ein Picknick. Köstlich!

Weiter geht’s nach Deauville. Wo gerade die Filmfestspiele stattfinden. Am Strand ist viel los – wir suchen natürlich auch die berühmten Badekabinen mit den Namen der Stars auf. Ein Drink in der Strandbar in nobler Umgebung rundet den Tag ab.

Am nächsten Tag geht’s nach Barfleur. Ein idylisches Städtchen mit starkem Tidenhub. Wir hatten sehr cooles Licht und die Umgebung war malerisch. Bekannt für Fisch und Muscheln mussten wir doch glatt eine Portion versuchen.

Ich liebe Kontraste und daher kommt nach Natur und Picknick, Kultur und Fischerdorfidylle nun wieder ein wenig Abwechslung – es geht zum Museum von Dior. Zu unserem Reisezeitpunkt war gerade eine Ausstellung über Grace Kelly. Der Park und Garten sind wunderschön und das Cafe ladet zum Verweilen und Genießen ein. Ruhig ein wenig mehr Zeit einplanen. …Es gibt noch weitere interessante Plätze – mehr dazu im nächsten Beitrag.

Erstellt am 16. April 2020

Ab ins Grüne

Viele Gegenden haben den einen oder anderen „Geheimplatz“ für schön Wald- oder Wiesenblumen. Ein Spaziergang mit Ziel bietet sich an.

Vor Kurzem haben wir in der Steiermark das schöne Fleckchen mit Frühlingsknotenblumen und Christrosen besucht. In meiner Heimat findet man Bärlauch bei einem Waldspaziergang.

Erstellt am 5. März 2020