Category Archives: Reise & Kultur

Zur Abwechslung auf die Alm

Sommerfrische ist wieder In.  Die Hitze in der Stadt und der Blutmond, das waren für uns die 2 Beweggründe dem „Wilden Eder“ einen Besuch abzustatten. Ein gemütliches Hotel im Almenland mit guter Küche, herausragender Patisserie und wunderschöner Umgebung. Der Himmel hielt sich erst ein wenig bedeckt – im Endeffekt war das Ereignis bei einem guten Glas Wein schön zu sehen.

Am nächsten Tag war dann noch Zeit für einen kleinen Aufstieg zur Sommeralm und tags darauf war eine kleine Wanderung mit lieben Freunden nebst Abkühlung beim Besuch der Raabklamm (Baden im kühlen Fluss) angesagt. Das unsere Freunde plötzlich ein Flascherl guten steirischen Wein und 4 Gläser (sowie die obligaten Mannerschnitten – Kindheitserinnerung beim Wandern) aus dem Rucksack zauberten machte die Idylle perfekt.  Die Raab kühlte den Wein in kürzester Zeit und leistete ihren Beitrag zum gelungenen Sommertag. 😉

Erstellt am 8. August 2018

Radkleid

wenn einer eine Reise tut….

Möbel und Trends in Mailand auf der Möbelmesse, viele Eindrücke da tut es gut am Heimweg ein wenig Natur zu genießen. Ich versuche beim jährlichen Messebesuch immer ein neues Stückchen Italien „mitzunehmen“ 😉

Diesmal war’s ein kleiner Stop in Soave, der Weinort ist mit nur wenigen Minuten Abstecher von der Autobahn zu erreichen – ein leckeres Mittagessen in einer kleinen Trattoria, ein Gläschen Soave …das Gefühl hier will ich wieder mal hin…und weiter geht’s

die Kleider für’s Rad hab ich in Mailand entdeckt – die Radstrecke dafür in der Umgebung von Soave 😉 ….wie immer die Kombi macht’s – Stadt/Land, Design/Einfaches,….- definitiv einen Versuch wert 😉

Erstellt am 15. Mai 2018

Ausflug in den Schnee

Wie jedes Jahr (schon seit sehr sehr vielen 😉 – starte ich mit meinen Mädels kurz nach Silvester mit einigen Schitagen ins neue Jahr. Sonne, Schnee, Spaß, viel Plaudern und Lachen und ein wenig Tanzen gehören mit zum Package.

Nachdem die Kondition jedes Jahr (trotz zahlreicher guter Vorsätze) schlechter wird – habe ich mich nun zu einem neuen Motivatior – einer Uhr mit Schrittzähler entschlossen. Bisher (seit einer Woche ;-)…GEHT’s gut – denn am Abend wenn die geplante Schrittmenge nicht erreicht ist – bleibt der Lift unberührt, ich drehe noch eine Extrarunde am Heimweg und in der Mittagspause sehe ich die Straßenbahn nur von außen. Selbst spät am Abend werde ich an die Atemübung erinnert (und mache sie auch noch) …mal sehen wie es weitergeht …natürlich weiß FRAU das auch alles ohne Hilfsmittel – aber so ein wenig „Lob“ und Belohnung  – wenn das Tagesziel erreicht ist- schadet in keiner Form – und schließlich ist noch der eine oder andere Schitag in Planung. 

Erstellt am 2. Februar 2018

Farb/Stimmung Asien

Im Oktober bereiste ich mit einer lieben Freundin Asien. Der Kontinent fasziniert mich und bot mir unzählige neue Eindrücke, Farben, Gerüche, Geschmäcker, tolle Erlebnisse und interessante Gespräche mit Einheimischen und anderen Reisenden. Anbei ein kleiner Einblick. Mehr dazu gibt’s in den nächsten Wochen auf meinem Blog.

 

Erstellt am 26. November 2017

Kurztrip nach Treviso & Umgebung

Vorige Woche machten wir uns auf die Suche nach neuen Möbellieferanten. Einige neue Modelle sind schon in der engeren Wahl – wenn schon unterwegs, dann gleich mit dem Entdecken neuer Plätze verbinden.

Unser Weg führte uns erst nach Castelfranco – dort findet sich diese entzückende Bar in herrlicher Lage – wir genossen noch einen schönen Spätsommertag inkl. Campari Soda. Auf Empfehlung besuchten wir Treviso. Diese Stadt ist definitiv einen Abstecher wert. Das kleine Venedig besticht durch bezaubernde Plätze, Kanälen in der Stadt und zahlreiche tolle Geschäfte.

Ein Comic Book Festival beschert den Auslagen zum jeweiligen ShopThema passende Verzierungen – sehr nett. Tolle Bars, eine herrliche Pizzeria u.v.m.  Auch ideal als  Wohnadresse für Venedigbesuche – halbstündlich fährt ein Zug in die Lagunenstadt (ein Tip von unserem Vermieter).

Erstellt am 2. Oktober 2017

Sommerfrische – Reisetipps

Blumenwiese

Bei diesen Temperaturen denkt man gerne an die kühlen Ecken unseres schönen Landes. 

Im Zuge einer Familienfeier war ich heuer seit langem wieder im Ausseerland. Hier fühlt man sich ein wenig wie wenn die Zeit stehen geblieben wäre ;-), herrlich entschleunigend. 

 

Wir spazierten vom Grundlsee nach Altaussee. Tolle Eindrücke und wunderbares Licht ließen mein Fotografenherz höher schlagen. Hier kann man Bade- und Bergfreuden gut verbinden.

Motive soweit das Auge reicht. Da es davor geregnet hat war die Luft so richtig gereinigt und die Temperatur herrlich.
      

 

Nach der „Bergwertung“ umrundeten wir den See in Richtung „Seewiese“. Nach einer köstlichen Stärkung ging’s mit dem Boot retour nach Altaussee in den Ort.

 

 

Der nächste Tag lud zum Baden im Retrofeeling ins kühle Nass ein.                                         

Am Heimweg machten wir Halt am Grundlsee – auch hier ist es wunderschön. Tolles Ambiente und sehr gute Gastronomie – diese geht absolut mit der Zeit.

Nachahmung wärmstens empfohlen ;-). Wir kommen gerne wieder!

Erstellt am 4. August 2017

Maronizeit

Endlich sind sie wieder da, die sehnsüchtig erwarteten Maroni und damit zahlreiche Maronistandl.

(Besonders gut in Graz in der Herrengasse bei „Maronessa“ – hier bekommt man auch halbfertig gebratene für die Weiterverwendung zu Hause- sehr praktisch).

Lecker als schnelle und vor allem Kalorienarme Mahlzeit zwischendurch, oder als Beilage zu Wild oder Rotkraut, verarbeitet zu feinsten Kastanienreis, Mousse oder den seit meiner Kindheit geliebten Maronikrapferln. (Diese schmecken auch heute noch wie damals in der  „Konditorei Ferstl“, Hauptplatz, Wiener Neustadt).

Warm gehüllt in die fesche Herbstmode, so macht der Herbstspaziergang doppelt Spaß. Capes aus Wolle & Kashmir, kuschelige Westen für den Langenlook und trendige Schlapphüte oder Mützen begleiten uns beim Bummel durch die Landschaft.

Maronizeit

Erstellt am 6. November 2015

Ferienlektüre

Noch schnell Zeit für ein Buch? Ein Urlaub zu Hause bietet die Chance die Seen/Bäder der näheren Umgebung aufzusuchen und endlich wieder einmal in Ruhe zu Lesen.

Soeben gelesen „How to be Parisien“ – liest sich locker, viel Bekanntes wird in Erinnerung gerufen, einige nette Tipps und gute Unterhaltung. In diesem Sinne wünsche ich ein entspanntes Ferienfinale und freue mich auf ein Wiedersehen im September.

IMG_1797 IMG_1824

Erstellt am 24. August 2015

…wir packen für die Ferien

 

Die Ferien nahen mit Riesenschritten und wieder stellt sich die Frage –

Wie und was?

Die schweren Sachen wie Schuhe und Kosmetiksachen (ev. Reisegrößen abfüllen) sollen immer unten in den Koffer. T-Shirts und Kleider werden – schön gestapelt oder gerollt das spart Platz und verknittert weniger. Wäsche und Badesachen „als Füllmaterial“ verteilen. Kleidung am Urlaubsort gleich aushängen lassen – gegen Knitterfalten hilft manchmal die Sachen im Bad aufzuhängen – der Dampf der Dusche „glättet indirekt“. Ich packe gerne ein Teil ein das ich bisher seltener getragen habe – bei der geringeren Auswahl im Urlaub kommt’s zum Einsatz und wird nun automatisch in die Garderobe integriert ;-).
IMG_0749

Unabhängig vom Ferienort empfehle ich flache Schuhe, denn grobe Wege oder alte Pflastersteine sind mit Absätzen und oft auch  schon mit Keilabsätzen (Verknöchelungsgefahr) sehr mühsam. Geschlossene flache Schlüpfer oder Turnschuhe geben Halt, und sehen farblich passend, oder in Metallfarben – (hat den Vorteil das es zur gesamten (Ferien)garderobe passt), auch stylisch aus.  Flip Flops  sind ein „Muss“ und bringen die tollen Nagellackfarben erst so richtig zur Geltung. Heuer im Trend sehr „Bunt“ – von Türkis über Gelb (für weniger Mutige ab auf die Zehennägel damit ;-)…. , bis zu den einfacher zu tragenden Metallic- oder Nudetönen reicht die Palette.

IMG_1016

Auch die guten „alten Espandrillos“ sind wieder en vogue und vermitteln mir schon beim Hinschauen Ferienfeeling. Für chice Clubs und Restaurants darf’s dann schon auch mal eine nette Sandale sein – (aber Achtung: Übergepäck wird teuer ;-). Auch eine kleine Tasche für den Abend ist ideal in Metallfarben, so passt’s zusammen und man hat alles im Blickfeld.

Bei der Kleidung achten Sie auf eine Basisfarbe mit 1 oder 2 Akzentfarben – so geht’s gut zum Kombinieren. Ein schöner Schal hilft gegen Zugluft im Flieger und passt perfekt über Sommerkleider oder auch noch über die Jacke, und verschont auch die Herren vor Erkältungen durch die Klimaanlage. Ich erinnere mich noch an eine Woche Sommerurlaub (davon 4 Tage krank durch Klima beim Hinflug), seitdem gilt: „Niemals ohne meinen Schal in klimatisierte Transportmittel“

Naturmaterialen halten der Hitze Stand. Ich freue mich jedes Jahr wieder über meine „Urlaubskleider“ die gut gewählt schon auf vielen Fotos ein Wiedersehen feiern. Dünne lange Ärmel am Abend erschweren den Gelsen den Anflug.

Auch unsere männlichen Begleiter sind schick in mittellangen Shorts und Hemden in luftiger Leinen- oder Baumwollqualität – bei Hitze sehen wir Sie gerne mit aufgekrempelten Ärmeln und in Polohemden. Lässige Leinenhosen und Sommerjeans für elegantere Abendanlässe. Fusspflegestudios haben nun Hochsaison – denn für Damen und Herren gilt – offene Schuhe/Flip Flops bitte nur mit gepflegten Füßen/Nägeln.

IMG_0748Accessoires nehmen wenig Platz im Koffer weg und machen Ihr Outfit individuell. Achten Sie darauf, dass die Sachen nicht zu eng anliegen Ringe/Armbänder/Ketten …außer Ihr Urlaubsziel liegt im Norden 😉

Gerne unterstütze ich beim Kauf/Zusammenstellen der Feriengarderobe um auch Schnäppchenfallen im Sale zu vermeiden. In jedem Fall wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben erholsame Tage! Ihre Andrea Schmidt

 

Erstellt am 19. Juni 2015