Category Archives: Foto & Licht

Urlaub in der Heimatstadt

Wien, Wien nur Du allein ,….;-)

Ja sie ist schon Bezaubernd die Wienerstadt. Am Neujahrstag habe ich mit einer lieben Freundin, natürlich nach dem legendären Neujahrskonzert vor dem Bildschirm, einen Spaziergang durch die Stadt unternommen. Das neue Jahr begrüßte uns mit Sonnenschein, schönem Licht und wir setzten mit dem Besuch einer Ausstellung noch ein’s drauf. „Faszination Japan“ – wie der Name schon sagt – eine interessante Ausstellung. Mit frisch geschultem Auge haben wir die Farben der Bilder dann auch gleich mehrmals in der City wiedergefunden. (Volksgarten, Rathauslatz, Geschenkpapier mit Pfauenfederndekor gesehen bei  Manufactum.,..) Ich liebe es hin und wieder die eigene Stadt mit Muße und einem „Touristenblick“ zu durchwandern ;-)….Wie gut kennen Sie die Schönheit Ihrer Umgebung?

 

Erstellt am 8. Januar 2019

Zur Abwechslung auf die Alm

Sommerfrische ist wieder In.  Die Hitze in der Stadt und der Blutmond, das waren für uns die 2 Beweggründe dem „Wilden Eder“ einen Besuch abzustatten. Ein gemütliches Hotel im Almenland mit guter Küche, herausragender Patisserie und wunderschöner Umgebung. Der Himmel hielt sich erst ein wenig bedeckt – im Endeffekt war das Ereignis bei einem guten Glas Wein schön zu sehen.

Am nächsten Tag war dann noch Zeit für einen kleinen Aufstieg zur Sommeralm und tags darauf war eine kleine Wanderung mit lieben Freunden nebst Abkühlung beim Besuch der Raabklamm (Baden im kühlen Fluss) angesagt. Das unsere Freunde plötzlich ein Flascherl guten steirischen Wein und 4 Gläser (sowie die obligaten Mannerschnitten – Kindheitserinnerung beim Wandern) aus dem Rucksack zauberten machte die Idylle perfekt.  Die Raab kühlte den Wein in kürzester Zeit und leistete ihren Beitrag zum gelungenen Sommertag. 😉

Erstellt am 8. August 2018

Ausflug in den Schnee

Wie jedes Jahr (schon seit sehr sehr vielen 😉 – starte ich mit meinen Mädels kurz nach Silvester mit einigen Schitagen ins neue Jahr. Sonne, Schnee, Spaß, viel Plaudern und Lachen und ein wenig Tanzen gehören mit zum Package.

Nachdem die Kondition jedes Jahr (trotz zahlreicher guter Vorsätze) schlechter wird – habe ich mich nun zu einem neuen Motivatior – einer Uhr mit Schrittzähler entschlossen. Bisher (seit einer Woche ;-)…GEHT’s gut – denn am Abend wenn die geplante Schrittmenge nicht erreicht ist – bleibt der Lift unberührt, ich drehe noch eine Extrarunde am Heimweg und in der Mittagspause sehe ich die Straßenbahn nur von außen. Selbst spät am Abend werde ich an die Atemübung erinnert (und mache sie auch noch) …mal sehen wie es weitergeht …natürlich weiß FRAU das auch alles ohne Hilfsmittel – aber so ein wenig „Lob“ und Belohnung  – wenn das Tagesziel erreicht ist- schadet in keiner Form – und schließlich ist noch der eine oder andere Schitag in Planung. 

Erstellt am 2. Februar 2018

Farb/Stimmung Asien

Im Oktober bereiste ich mit einer lieben Freundin Asien. Der Kontinent fasziniert mich und bot mir unzählige neue Eindrücke, Farben, Gerüche, Geschmäcker, tolle Erlebnisse und interessante Gespräche mit Einheimischen und anderen Reisenden. Anbei ein kleiner Einblick. Mehr dazu gibt’s in den nächsten Wochen auf meinem Blog.

 

Erstellt am 26. November 2017

Kurztrip nach Treviso & Umgebung

Vorige Woche machten wir uns auf die Suche nach neuen Möbellieferanten. Einige neue Modelle sind schon in der engeren Wahl – wenn schon unterwegs, dann gleich mit dem Entdecken neuer Plätze verbinden.

Unser Weg führte uns erst nach Castelfranco – dort findet sich diese entzückende Bar in herrlicher Lage – wir genossen noch einen schönen Spätsommertag inkl. Campari Soda. Auf Empfehlung besuchten wir Treviso. Diese Stadt ist definitiv einen Abstecher wert. Das kleine Venedig besticht durch bezaubernde Plätze, Kanälen in der Stadt und zahlreiche tolle Geschäfte.

Ein Comic Book Festival beschert den Auslagen zum jeweiligen ShopThema passende Verzierungen – sehr nett. Tolle Bars, eine herrliche Pizzeria u.v.m.  Auch ideal als  Wohnadresse für Venedigbesuche – halbstündlich fährt ein Zug in die Lagunenstadt (ein Tip von unserem Vermieter).

Erstellt am 2. Oktober 2017

Sommerfrische – Reisetipps

Blumenwiese

Bei diesen Temperaturen denkt man gerne an die kühlen Ecken unseres schönen Landes. 

Im Zuge einer Familienfeier war ich heuer seit langem wieder im Ausseerland. Hier fühlt man sich ein wenig wie wenn die Zeit stehen geblieben wäre ;-), herrlich entschleunigend. 

 

Wir spazierten vom Grundlsee nach Altaussee. Tolle Eindrücke und wunderbares Licht ließen mein Fotografenherz höher schlagen. Hier kann man Bade- und Bergfreuden gut verbinden.

Motive soweit das Auge reicht. Da es davor geregnet hat war die Luft so richtig gereinigt und die Temperatur herrlich.
      

 

Nach der „Bergwertung“ umrundeten wir den See in Richtung „Seewiese“. Nach einer köstlichen Stärkung ging’s mit dem Boot retour nach Altaussee in den Ort.

 

 

Der nächste Tag lud zum Baden im Retrofeeling ins kühle Nass ein.                                         

Am Heimweg machten wir Halt am Grundlsee – auch hier ist es wunderschön. Tolles Ambiente und sehr gute Gastronomie – diese geht absolut mit der Zeit.

Nachahmung wärmstens empfohlen ;-). Wir kommen gerne wieder!

Erstellt am 4. August 2017

Natur & Kultur im Höllental

Traditionen soll man pflegen. Daher haben wir auch heuer wieder das Sommertheater in Reichenau besucht.  Nestroy wurde in „Unverhofft“ mit Miguel Herz-Kestranek in der Hauptrolle mit Wortwitz und aktualisiert wiedergegeben. In Begleitung von Freunden macht’s doppelt Spaß und so wurde beim Raxkönig in Nasswald Quartier bezogen – geplaudert, gefeiert, gemütlich gefrühstückt und dann ging’s – mit der Gondel auf die Rax. Rax

Der viele Regen der letzten Tage verzaubert die Almwiesen mit saftigem Grün und blühender Pracht. Wir hatten Glück mit dem Wetter und sind gemütlich zum Ottohaus und weiter bis zum nächsten Gipfel spaziert.  Blick aufs Ottohaus RaxIMG_4236

Wieder unten angekommen gab’s Kaffee und Kuchen im

Wartholz Schloss Wartholz. Ein gemütlicher Platz zum Genießen, Feiern und Verweilen.

Das Wetter spielt mit und damit ging’s noch an den Fluss zum Erfrischen bevor am Abend mit „Effie Briest“ nochmals die Kultur in den Mittelpunkt rückt. Schwarza

Schön war’s! Wir kommen wieder. Nächstes Jahr vielleicht noch ausgerüstet mit Picknickkorb.

Erstellt am 3. August 2014

Radtour im Seewinkel

IMG_2213

Windmühlen im Seewinkel

Windmühlen im Seewinkel

Radfahren im Seewinkel eine sportliche und kulinarische Reise. Schon als Kind verbrachte ich jeden Sommer eine Woche (meist die mit Regen 😉 im Burgenland. Mit dem Neusiedlersee verbinde ich daher viele schöne Erinnerungen. Sei es die Treetbootausflüge mit dem Picknickkorb. Heurigenbesuch in der „Hölle“ – die gibt’s noch immer (liegt direkt am Radweg von Podersdorf nach Illmitz), der Steckerlfisch in der Zigeunergrube (vis a vis der Windmühle in Podersdorf) – die Zigeuner spielen noch immer, die Tenne (damals Disco, Kegelbahn und Billard) gibt’s leider nicht mehr. Erweitert wurde das kulinarische Angebot – die „Mole West“ in Neusiedl – ein chilliges Plätzchen der Extraklasse und erprobtes Gegenmittel gegen akutes Fernweh.

„Nykospark“ für den feinen Gaumen, ein Klassiker „Gasthaus zur Dankbarkeit“ mit wunderschönem Gastgarten, praktisch für Radler bietet Oliver Wiegand nun im „Friedrichshof“ stylische Imbisse und kulinarische  Schmankerl.

Butterbrot mit Rettich bei Oliver Wiegand

Butterbrot mit Rettich bei Oliver Wiegand

Weiter geht’s auf der Radroute Richtung Rust, Mörbisch um mit der Fähre die kleine Runde zu beenden und wieder am Ausgangsort zu landen. Alle kulinarischen Hotspots anzuführen würde den Rahmen sprengen.  Die hohe Dichte der Spitzengastronomie wertet die tolle Landschaft, das pannonische Klima und die einzigartige Fauna der Gegend

Frosch/könig?

Frosch/könig?

zusätzlich auf. Namhafte Winzer finden sich entlang der ganzen Route. Und viele Newcomer lassen das Weinherz höher schlagen. In den zahlreichen Vinotheken gibt’s die Vielfalt zu verkosten.

an der Radroute im Seewinkel darf Wein nicht fehlen...

an der Radroute im Seewinkel darf Wein nicht fehlen…

…aber auch immer genug Wasser trinken 😉

Wasser im Abenlicht

Wasser im Abenlicht

und ein Gelsenmittel mit einpacken. Fürs Shopping ist Parndorf auch nicht weit. Ich freue mich schon auf den nächsten Kurzurlaub in der Region. Cu there!?

IMG_2080

Erstellt am 28. Juli 2014

auf zur Wiesn‘ – „aufbrezeln“ mit Dirndl, Lederhose & Co

Auf zur Wiesn‘. Nach dem Aufsteirern in der Grazer Innenstadt am vergangenen Wochenende gibt’s ab nun wieder viele Gelegenheiten die Trachtenmode aus dem Schrank zu holen. Mögen Sie es schlicht und reduziert in der traditionellen Tracht oder extravagant im modischen „Wiesndirndl“, oder haben Sie die „Lederhose an“? Die Auswahl an Trachtenmode war nie größer.

Die Wiesn hat wieder Saison in München – und auch in Wien findet mit der Wiener Wiesen die Trachtenmode reißenden Absatz.

Besonders schöne (leider nicht ganz billige) Modelle gibt’s bei Lena Hoschek. Oder natürlich klassisch bei Tostmann. Bei diesen edlen Stücken unbedingt Farben aus Ihrem Kolorit wählen (also passend zu Haar- oder Augenfarbe). So lohnt sich die Ausgabe dann für viele Jahre. Die Trachtenknöpfe habe ich übrigens am Wiener Flohmarkt entdeckt. Geschickte können damit mit wenigen Handgriffen auf schlichte Shirts oder Blusen ein wenig Trachtenflair zaubern.

…und den passenden Haarschmuck für das perfekte Styling gibt es bei der sympathischen Designerin Miss Lilly.

Ich freu mich auf Brezn und Weißwurst und nette Gesellschaft. Das Bier lass‘ ich aus, da kommt mir doch eher ein guter Wein ins Glas ;-).Foto Tracht

Erstellt am 19. September 2013